iOS 4 Update – Zeiteinstellung

Lange Zeit hatten iPhone-Benutzer nur die Möglichkeit, die Systemzeit Ihres Gerätes manuell einzustellen. Wer die genaue Zeit – z.B. durch den Abgleich mit einem Zeitserver – haben wollte, musste gezwungenermaßen auf eine – meist kostenpflichtige – App ausweichen.
Diese Apps hatten jedoch ein klares Manko: Apple verhindert den Zugriff dieser Apps auf die Systemzeit.

Das hat sich mit dem Update auf iOS 4 ebenfalls geändert. Die Einstellungen bieten unter Einstellungen > Allgemein > Datum & Uhrzeit jetzt auch die Möglichkeit, die Systemzeit automatisch einstellen zu lassen:

In der offiziellen Dokumentation ist allerdings nicht vermerkt, über welchen Zeitserver der Abgleich läuft. Man darf aber wohl annehmen, dass der Abgleich über einen eigenen ntp-Server von Apple läuft. Das hätte den – für Apple angenehmen – Nebeneffekt, dass man die Zahl und Daten von iPhones registrieren kann, die sich über das Internet auf dem Zeitserver melden.

Wer das nicht möchte oder generell die manuelle Einstellung bevorzugt (z.B. bei Vielfliegern, die auf dem Handy trotzdem ihre eigene Zeitzone behalten möchten), der kann die automatische Einstellung deaktivieren und dann auch weiterhin Zeitzone und Uhrzeit selbst einstellen.

Kommentar verfassen